rmDATA 3DWorx

Punktwolken intuitiv und effizient verarbeiten

Mit rmDATA 3DWorx bieten wir das wohl modernste und effizienteste Werkzeug zum Ableiten relevanter Geometrien aus Laserscans. Die Software bildet den gesamten Workflow vom Scan zu einem fertigen Produkt für einen Auftraggeber ab. Darüber hinaus wird es dem geodätischen Anspruch auf nachvollziehbare Qualitätsaussagen und Nachweise für die Ergebnisse der Auswertung gerecht.

Eines der wichtigsten Anwendungsgebiete ist die Bauwerksvermessung. Im Innenbereich kommen dabei auch mobile Scanner zum Einsatz. Die gewonnen Daten werden nach einer Bereinigung noch qualitätsgesichert mit Daten des Außenbereichs durch Registrierung zusammengeführt. Ergebnisse aus der Punktwolke sind Geschoßpläne, Fassadenpläne und vertikale Schnitte. 

Geodätische Genauigkeit

rmDATA 3DWorx führt Sie Schritt für Schritt zum gewünschten Ziel und unterstützt mit sinnvollen Automatismen und intelligenten Konstruktionshilfen. Die Qualität der Ergebnisse wird von der ersten Ableitung einer Linie, bis zum Export für das CAD verfolgt und verständlich aufgezeigt. So wissen Sie immer, ob Sie die geforderten Genauigkeiten erreichen. Für Building Information Modeling (BIM) im Baubereich leiten Sie mit die geometrische Grundlagen dafür aus den Punktwolken ab und übertragen Sie die geometrischen Daten normgerecht via IFC-Schnittstelle in Ihre BIM-Software.

Sie sind an rmDATA 3DWorx interessiert?

Wir kontaktieren Sie gerne!

Ihre Vorteile

  • Der einfachste Weg von der Punktwolke zum Plan bzw. zum Modell - siehe Produktdetails
  • Transparente Aussagen über die Genauigkeit abgeleiteter Pläne und Modelle
  • Intuitive Arbeitsabläufe – Daten und Arbeitsschritte werden für den Benutzer optimal aufbereitet
  • Kurze „time to start“ mit Single-Click-Installation und fachbezogenen Voreinstellungen
  • Umfangreiche DGM-Funktionalitäten
  • Digitale Kollaboration mit rmDATA 3DWorx WebShare
  • Der modulare Aufbau ermöglicht eine ständige Weiterentwicklung in regelmäßigen Produkt-Versionen unter Berücksichtigung der praktischen Herausforderungen unserer Kunden

Produkt Highlights

Interaktive, Hardware-Beschleunigte 3D-Anzeige von Punktwolken beliebiger Größe

Cloud-to-Cloud Punktwolken-Registrierung verschiedener Sensoren und verschiedener Qualität

Interaktive Schnitte mit automatischer Vektorisierung, unterstützt durch 3D-Ebenen

3D- und 2D-Messungen in der Punktwolke und in abgeleiteten Elementen

Konstruktion von IFC Standard-Elementen auf Basis von Ebenen in der Punktwolke

Berechnung und Auswertung digitaler Geländemodelle auf Rasterbasis

Produktdetails und Module

Der einfache Weg: Mit rmDATA 3DWorx kommen sie einfacher zum gewünschten Ergebnis. Klar definerte Arbeitsschritte fassen alle notwendigen Funktionen und Berechnungen übersichtlich zusammen. Der modulare Aufbau ermöglicht eine ständige Weiterentwicklung unter Berücksichtigung der praktischen Herausforderungen unserer Kunden.

Verarbeitung und Darstellung von Punktwolken

  • Verarbeiten Sie beliebige Punktwolken-Daten in den Formaten „E57“, „LAS“, „LAZ“ und „PTS“. Das ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Daten unterschiedlicher Herkunft und Qualität innerhalb einer Anwendung - unabhängig vom Geräte-Hersteller
  • Betrachten Sie Punktwolken beliebiger Größe in der für den jeweiligen Arbeitsschritt optimalen Ansicht.
  • Nutzen Sie moderne Grafik-Hardware für die beschleunigte 3D-Anzeige, um in jeder Situation flüssig mit den Daten zu interagieren.
  • Erzeugen Sie dynamisch orthogonale Ansichten aus beliebigen Kamera-Positionen. In vielen Fällen bietet eine Parallelprojektion höheren Nutzen.
  • Navigieren Sie im Datenbestand unter Anderem mit Hilfe von Standard-Ansichten, um rasch den gewünschten Ausschnitt in der Punktwolke zu finden.
  • Bereinigen Sie Ihre Punktwolken mit Hilfe von 3D-Mengenoperationen (Verschnitt, Vereinigung, ...), um den Datensatz optimal auf die folgenden Arbeitsschritte vorzubereiten.
  • Alle Bereinigungsschritte können auch zurückgenommen und wiederholt werden („Undo“, "Redo" für Punktwolkenoperationen). Das hilft Ihnen, falls Sie unbeabsichtigt wertvolle Bereiche entfernt haben.
  • Behalten Sie den Überblick, auch wenn Sie mit vielen einzelnen Scans arbeiten. Gruppieren Sie die Scans thematisch oder räumlich, um diese gemeinsam ein- oder auszublenden.

Schnitte und Planausgabe

  • Definieren Sie Schnittebenen interaktiv direkt in der gewünschten 3D-Ansicht, um optimale Schnittlinien für die weitere Verarbeitung abzuleiten.
  • Horizontale und vertikale Schnittebenen können auf Basis von flexiblen Parametern erstellt werden, um alle möglichen Szenarien abzudecken.
  • Nutzen Sie die automatische Vektorisierung sowie die automatische Linienverschneidung. Damit reduziert sich Ihr manueller Aufwand für die Linien-Generierung wesentlich.
  • Erfassen und bearbeiten Sie Höhenmarkierungen (Höhenkoten) in Schnitt-Workflows. Alle Höhenwerte beziehen sich dabei optional auf eine Referenzhöhe (z. B.: fertige Fußboden-Oberkante im Eingangsbereich). Diese Zusatzdaten landen natürlich auch in der exportierten Plangrundlage, um die anschließende Ausgestaltung zu vereinfachen.
  • Erstellen Sie Fassadenpläne auf Basis von Punktwolken, wobei Fassaden-Ebenen automatisch in der Punktwolke gefunden werden.
  • Nutzen Sie die 3D-Verschneidung von automatisch gefundenen Ebenen, um exakte Kanten aus der Punktwolke zu extrahieren. So gewonnene Linien müssen nicht mehr manuell erfasst werden.
  • Nutzen Sie transparente Angaben zur Genauigkeit von abgeleiteten Elementen, um die Qualität ihres Endproduktes gewährleisten zu können.
  • Definieren Sie Grenzwerte für die farbliche Kennzeichnung von Genauigkeitsbereichen direkt in der Darstellung. So erhalten Sie zu jeder Zeit eine Übersicht über die Qualität der Daten.
  • Bearbeiten Sie die abgeleiteten Elemente in mehreren Ebenen oder ergänzen Sie Elemente auf Basis der Punktwolke, um die Grundlage für Ihr Endprodukt zu perfektionieren.
  • Nutzen Sie Werkzeuge, die speziell für die Nachbearbeitung optimiert wurden. So sparen Sie viele Klicks und Zeit bei der Fertigstellung, etwa beim Schließen von Ecken.
  • Nutzen Sie eine Vielzahl von Konstruktionshilfen, wie Orthogonal-, Richtungs- und Punktfang, Schnittpunkte und andere Objektfänge. Damit wird eine topologisch korrekte Modellierung garantiert.
  • Sie Typisieren alle Elemente mit Hilfe von CAD-Typen, um bereits die fertige Layer-Struktur für Ihr Endergebnis vorzubereiten.
  • Ergänzen Sie die CAD-Typen um Farbinformation, um bereits bei der Ersterfassung eine übersichtliche Darstellung zu erhalten.
  • Exportiern Sie abgeleitete Elementen in dwg™ Dateien, optional auf Basis einer Vorlagenzeichnung. Die Weiterverarbeitung kann in beliebigen CAD- oder Mapping-Systemen erfolgen.
  • Sie entscheiden, ob die abgeleiteten Elemente im Zuge des Exports auf eine Ebene projiziert oder aber die originalen 3D-Koordinaten behalten.
  • Ergänzen Sie die exportierte Zeichnung um Punktwolken-Punkte im Bereich der Schnitt-Ebene. Die so entstandenen Konstruktionspunkte nutzen Sie in ihrem CAD- oder Mapping-System als Konstruktionshilfe.

Ableiten von BIM-Modellen

  • Erzeugen Sie Wand-Elemente, Steher und Balken auf Basis von automatisch in der Punktwolke gefundenen Ebenen. So werden alle notwendigen geometrischen Parameter für das Wand-Element mit einem Klick erzeugt.
  • Verschneiden Sie Wand-Elemente direkt in der 3D-Darstellung, um Wandverläufe zu vervollständigen.
  • Erzeugen Sie Geschoßebenen direkt in der 3D-Darstellung auf Basis von automatisch gefundenen Ebenen. Die erstellten Wand-Elemente können so bereits in der gewünschten Struktur im BIM-Modell abgelegt werden.
  • Bearbeiten Sie die Parameter von Wand-Elementen, um das Modell nach ihren Vorgaben zu optimieren.
  • Erstellen Sie Wand-Öffnungen, unterstützt durch eine automatische Verschneidung von Ebenen, etwa bei Fensterlaibungen. Die so gewonnen Öffnungen können in ihrem BIM-Programm für die Platzierung von Fenstern usw. verwendet werden.

Dynamische ad hoc Segmentierung ohne Vorberechnung 

  • Nutzen Sie transparente Aussagen zur Genauigkeit der abgeleiteten Wand-Elemente, um Aussagen über die Qualität des erstellten Modells treffen zu können.
  • Definieren Sie Grenzwerte für die farbliche Kennzeichnung von Genauigkeitsbereichen direkt in der Darstellung. So erhalten Sie zu jeder Zeit eine Übersicht über die Qualität der Daten.
  • Exportieren Sie die abgeleiteten Wand-Elemente im Format IFC, um diese in kompatiblen BIM-Produkten zu nutzen.
  • Transportieren Sie alle ermittelten Parameter, um auch noch im BIM-Produkt alle Möglichkeiten der Modellierung zu nutzen.

Punktwolken-Registrierung

  • Registrieren Sie einzelne Scans mit Hilfe des integrierten "Cloud to Cloud" Algorithmus zueinander.
  • Bei Bedarf registrieren Sie auch Scans aus verschiedenen Scannern und Scans unterschiedlicher Dichte bzw. Präzision. Damit wird der bedarfsgerechte Einsatz von verschiedenen Scannern bzw. Scanner-Technologien in einem Projekt möglich.
  • Sie erhalten transparente Aussagen über das Registrierungs-Ergebnis, um Ihre Qualitätsanforderungen bereits in diesem Schritt einzuhalten.
  • Registrieren Sie Scans automatisch über im Scan platzierte Messkugeln, um höhere Genauigkeiten auch bei schwierigen Verhältnissen zu erreichen.
  • Unterstützen Sie den Registrierungsvorgang auch manuell mit Hilfe einer halb-automatischen Kugelsuche oder unter Angabe von Passpunkten aus dem Scan.
  • Berechnen Sie einen globalen Ausgleich über alle Scans der Registrierung, um die Stabilität der Registrierung zu verbessern.
  • Damit erhalten Sie Qualitätsaussagen für alle Scans im Kontext des gesamten Registrierungs-Netzwerks.

Messen

  • Führen Sie jederzeit 3D-Messungen in der Punktwolke durch, um schnell Auskunft über den Bestand geben zu können.
  • Nutzen Sie die 3D-Messungen auch während der Erstellung von Schnitten, um Parapethöhen oder Raumhöhen zu ermitteln, die für das Endprodukt benötigt werden.
  • Führen Sie 2D-Messungen in der Punktwolke und in abgeleiteten Elementen durch, um auch während der Bearbeitung von Elementen jederzeit Kontrollen durchführen zu können.
  • Nutzen Sie horizontale Flächenmessungen direkt in der Punktwolke, um rasch Details über Nutzflächen, usw. zu erfahren.

Modul: Punktwolkenanalyse mit Ebenheitskontrolle

  • Das Modul Punktwolkenanalyse startet mit einem Workflow, der die Ebenheitskontrolle (Ebenheitsanalyse) auf Basis von dichten Punktwolken stark vereinfacht. Mit diesem Modul führen Sie als Anwender mit wenigen Klicks eine Ebenheitskontrolle durch. rmDATA 3DWorx bietet Ihnen dabei umfangreiche Möglichkeiten für die grafische Darstellung.
  • Ergänzend zur farblichen Visualisierung der Abweichungen der Punktwolke zu einer Soll-Geometrie (Ebene) beschriften Sie einzelne Werte auch individuell.

Modul: Digitale Geländemodellierung und Volumenberechnung

  • Automatische Klassifizierung von Gelände-Bodenpunkten, rein auf Basis der Punkt-Geometrie, ohne radiometrische Daten
  • Aufbereitung von Punktwolken aus Drohnen-Flügen oder terrestrisch gescannten Gelände-Oberflächen in Kombination mit der Rasterisierung für die Verarbeitung in CAD-Produkten
  • Berechnung und Auswertung von digitalen Geländemodellen mit dem Modul „rmDATA 3DWorx DGM“
  • Performante Volumenberechnung auf Basis eines Rastermodells
  • Aufbereitung der Berechnungsergebnisse in Form von Rohdaten (CSV) und auch als DWG-Dateien.

Modul: rmDATA 3DWorx WebShare

Digitale Kollaboration auf Basis von Punktwolken

Das Service rmDATA 3DWorx WebShare ermöglicht die Bereitstellung von aufbereiteten Punktwolken in der Cloud. Der Upload erfolgt direkt in 3DWorx, für die interaktive, freie 3D-Betrachtung sind dann nur noch der entsprechende Link sowie ein Webbrowser nötig. Ihre geteilten Projekte und Punktwolken finden Sie jederzeit im WebShare Portal übersichtlich aufgelistet. rmDATA 3DWorx WebShare bietet echte digitale Kollaboration auf Basis von Punktwolken. 

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen

Die aktuellen Systemvoraussetzung für rmDATA 3DWorx finden Sie unter diesem Link.

Produkt-Versionen

Wir sind laufend im Kontakt mit unseren Anwendern und freuen uns über ihre Rückmeldungen. Die Ideen, Verbesserungsvorschläge und Korrekturhinweise bauen wir gerne in unsere Software-Produkte ein, mit dem Ziel die Programme für den Praxiseinsatz zu optimieren. Innovationen, neue Technologien oder Anpassungen an Normen fließen ebenfalls in regelmäßigen, vierteljährlichen Releases ein. Die Software-Produkte werden dadurch ständig weiterentwickelt, was Ihnen als Anwender wiederum nutzt. Informieren Sie sich hier über die Neuerungen in den Versionen:

Produkt-Versionen

Wir sind laufend im Kontakt mit unseren Anwendern und freuen uns über ihre Rückmeldungen. Die Ideen, Verbesserungsvorschläge und Korrekturhinweise bauen wir gerne in unsere Software-Produkte ein, mit dem Ziel die Programme für den Praxiseinsatz zu optimieren. Innovationen, neue Technologien oder Anpassungen an Normen fließen ebenfalls in regelmäßigen, vierteljährlichen Releases ein. Die Software-Produkte werden dadurch ständig weiterentwickelt, was Ihnen als Anwender wiederum nutzt. Informieren Sie sich hier über die Neuerungen in den Versionen:

rmDATA ist bemüht, bei der Produktentwicklung von 3DWorx auf unsere Wünsche einzugehen und diese, wenn möglich, in zukünftigen Versionen umzusetzen. Das Resultat ist eine praxistaugliche Software mit hoher Produktivität.

Nino Kracher, Osterwalder, Lehmann - Ingenieure und Geometer AG (OLIG) aus Thalwil, Schweiz

Wir nutzen rmDATA 3DWorx, um verschiedene Schnitte zu erzeugen. Ich habe hier Möglichkeiten, die ich in anderen Programmen nicht hätte. Die Handhabung ist zudem so einfach, dass wir uns für die Software entschieden haben.

Florian Steffen, ÖbVI Joachim Wanjura & Stefan Kaluza, Berlin

Ich bin mit rmDATA 3DWorx sehr zufrieden. Wir können die Genauigkeit der Auswertungen steigern und gleichzeitig viel Zeit und dadurch Kosten sparen. Aufträge in diesem Bereich können wir nun viel professioneller abwickeln.

Ferdinand Schlögelhofer vom gleichnamigen Vermessungsbüro aus Amstetten

Diese Firmen vertrauen auf rmDATA:

Logo Wiener Netze
Logo Assling Elektrowerk
Logo Bernard Ingenieure
Logo Bilfinger VAM
Logo BEV
Logo Asfinag
Logo Innsbrucker Kommunalbetriebe
Logo Imerys
Logo Assling Elektrowerk

Aktuelles

Aktuelles

Erfahren Sie mehr zu aktuellen Produkten, Veranstaltungen oder zur Firma rmDATA.

Team

Team

Unser Team setzt sich aus Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen.

Ausbildungslizenzen

Ausbildungslizenzen

Mit kostenlosen Ausbildungslizenzen wollen wir Geodäten in Ausbildung unterstützen.


rmDATA Kontakt

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns auf diesem Weg einfach und direkt.

Nach oben