Produkt-Neuheiten: rmDATA GeoDesigner & RMproject

RMproject: Integration in rmDATA-Produkte bis Ende des Jahres.Für die Mehrzweckkarte Wien wird der aktuelle Naturstand mit rmGEO/CodeGrafik nach rmDATA GeoDesigner hochgezeichnet.

Die Stadt Wien setzt bei der Nachführung der Mehrzweckkarte auf Produkte von rmDATA, insbesondere auf das geodätische CAD rmDATA GeoDesigner auf AutoCAD-Basis. 

Die Mehrzweckkarte (MZK) ist die digitale Stadtkarte von Wien. In ihr ist der relevante Naturbestand des gesamten Stadtgebiets abgebildet, z. B. Gebäude, Fahrbahnen, Straßenbahnen, Gehsteige oder Kanaleinstiege. Sie ist die Basis für den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan und das drei­dimensionale Stadtmodell von Wien. 

Durchgängigkeit und Anpassungen

Um das Erfassen, Auswerten und Aufbereiten der Daten für das Aktualisieren der MZK künftig effizient und mit durchgängigem Datenfluss abzuwickeln, setzt die Stadt Wien auf eine Lösung aus dem Hause rmDATA. Das Erfassen der Daten erfolgt wie bisher codiert, wobei die Stadt Wien auf ein speziell zugeschnittenes Codierschema setzt. Nach dem Berechnen der Detailpunktkoordinaten wird der aktuelle Naturstand mit rmGEO/CodeGrafik nach rmDATA GeoDesigner hochgezeichnet. Dort erfolgt auch das Einarbeiten in die bestehende MZK, die für das betreffende Gebiet über eine eigens umgesetzte Geopackage-Schnittstelle ebenfalls nach GeoDesigner übernommen wurde. Die Versionierung der Daten in GeoDesigner erlaubt eine einfache Rückgabe an den zentralen Datenbestand, der in ESRI ArcSDE geführt wird. Dadurch können sowohl gelöschte als auch geänderte und neue Objekte in die MZK übernommen und das Kartenwerk aktualisiert werden. Die Fachschale MZK Stadt Wien steht sowohl in Geo­Designer als auch in GeoMapper zur Verfügung, sodass bei externer Vergabe die Auftragnehmer der Stadt die Wahl haben, mit welchem Produkt sie die Nachführungs­aufträge abwickeln.

Haben Sie Interesse am geodätischen CAD? Unsere Kundenbetreuer kontaktieren Sie gerne. 


Mit einer Pilotphase bei Kunden sammeln wir Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag. 

Mit RMproject bietet rmDATA gemeinsam mit der Red Mountain GD-Data eine neue Anwendung für die Projekt- und Mitarbeiterverwaltung sowie das Kontakt- und Aufgabenmanagement im Ingenieurbüro an. Die Integration in die rmDATA-Produkte für die Geomatik macht RMproject zur Dreh­scheibe im Arbeitsalltag im Vermessungsbüro ebenso wie in Unternehmen anderer Branchen. Einfaches Erfassen von Arbeits­zeiten, Kontaktdaten und Aufgaben, Auswerten von Projekten oder das Erstellen von Vorkalkulationen für Angebote sind nur einige der Tätigkeiten, die im Rahmen des digitalen Akts mit RMproject erledigt werden.

Digitaler Akt im Praxiseinsatz

Die Entwicklung von RMproject läuft auf Hochtouren. Der aktuelle Funktionsumfang lässt bereits einen Praxiseinsatz bei Pilotkunden zu. Von ihnen erhalten wir laufend wertvolle Rückmeldungen, die in die Weiterentwicklung der Software einfließen. Bis zum vierten Quartal 2021 wird die Integration in die rmDATA-Produkte abgeschlossen sein. Das Modul Zeiterfassung wird um Funktionen für das Auswerten der Zeitaufzeichnungen ergänzt; neben dem Modul Aufgaben wird mit dem Postlauf das einfache Nachverfolgen von Dokumenten, Rückschreiben und Folgeaufgaben ermöglicht.

Mit der grafischen Projektübersicht wird RMproject quasi zum digitalen Aktenschrank, in dem Anwender dank der Geo­codierung der Projekte in der Kartendarstellung jederzeit den Überblick über ihre laufenden und abgeschlossenen Aufträge behalten. 

Interesse an RMproject? Wir kontaktieren Sie gerne.


Thomas Marschall,
Produktmanager, rmDATA Geomatik


rmDATA Kontakt

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns auf diesem Weg einfach und direkt.

Nach oben