Modernes 3D-Aufmaß im Holzbau

"Ein 3D-Laserscanner ist für die Bestandsaufnahme alter Gebäude und deren Dachkonstruktionen für ein präzises Aufmaß optimal geeignet", ist Zimmermann Jens Ehrlich überzeugtDraufsicht, Grundriss und Längsschnitt eines Altbau-Projektes in rmDATA 3DWorx.

Neben den bekannten Einsatzgebieten in der Vermessung nutzt ein Handwerks­betrieb die Auswertung von Laserscans für den Umbau alter Dachkonstruktionen.

„Wir suchten nach einer Software, mit der wir Punktwolken aus dem Laserscanner schnell und einfach auswerten können“, erzählt Jens Ehrlich vom gleichnamigen Zimmereibetrieb in Berlin-Brandenburg, „rmDATA 3DWorx hat unseren Erwartungen voll entsprochen.“ Dabei seien sie rein zufällig auf die Software von rmDATA zum Ableiten von Geometrien aus Punktwolken gestoßen, wie der Handwerker erzählt. Ein Video habe sie neugierig gemacht, eine Demoversion überzeugt und nun sei die Software im Meisterbetrieb ständig im Einsatz und „habe bei den Mitarbeitern voll eingeschlagen“, wie es Jens Ehrlich formuliert. 

Schwerpunkt im Altbau

Holzbau Ehrlich ist neben den klassischen Anwendungen für Zimmerei­arbeiten vermehrt in Berlin und Umgebung im Bereich Sa­nierung, Um- und Aufstockungen von Altbauwerken tätig. Oft werden dabei Dachkonstruktion komplett zurückgebaut, neue Dachstühle berechnet und die künftige Dachkonstruktion mit sämtlichen Holzbauarbeiten ausgeführt. 

Der zertifizierte Restaurator im Handwerk nutzt Laserscanning für alte Gebäude und deren Dachgeschoße. Alte Gebäude weisen oft keine exakten rechten Winkel auf, deren Gemäuer und Dachkonstruktionen sind verformt. „Die Bestandsaufnahme und die Dokumentation des Ist-Zustandes geht mit einem 3D-Laserscanner wesentlich schneller und ist für ein präzises Aufmaß besser geeignet als eine tachymetrische Aufnahme“, ist Ehrlich von den Vorteilen der neuen Technologie überzeugt. 

Schnell und einfach zum 3D-Modell

Für das Auswerten der Punktwolken und das Ableiten von Geo­metrien suchte man im Holzbaubetrieb nach einem einfach zu bedienenden Programm. „Wir wollen Daten schnell und einfach aus einer Punktwolke ableiten und weiterverarbeiten – genau das ist eine Stärke von rmDATA 3DWorx“, berichtet der Zimmerer und er betont einmal mehr die leicht zu erlernende Handhabung der Software.

Aus der Punktwolke des Ist-Zustandes leiten die Mitarbeiter im Handumdrehen Grundrisse und Schnitte ab, verschieben die Schnitte je nach Wunsch in der Höhe, leiten Geometrien ab und exportieren die Daten für die weitere Werksplanung der Dachkonstruktionen in das bestehende CAD- oder Abbund-­Programm. Dort visualisieren sie in weiterer Folge 3D-Modelle oder ermitteln die benötigten Holzmengen, berechnen die Verformungen oder vermaßen die Ansichten.

Gebäudeaufmaß und Hochbaupläne

Die in rmDATA 3DWorx aufbereiteten Punktwolken bilden die Basis für das mühelose und schnelle Erstellen horizontaler und vertikaler Schnitte für den Bestandsplan, aber auch von BIM-Modellen. Gerade für das Aufmaß historischer Gebäude bietet diese Methode viele Vorteile, denn mit Hilfe eines Laserscans sind Details und Fassaden wesentlich rascher und einfacher dokumentiert.

Nach dem Bearbeiten der Punktwolke und dem Ableiten von Geometrien in 3DWorx werden die Daten über gängige Formate exportiert und im CAD finalisiert. Übrigens, mit der Fachschale Hochbauplan bleiben Anwender von rmDATA GeoMapper im durchgängigen rmDATA-Workflow und gestalten die Bestandspläne im geodätischen CAD optimal aus. 

Wollen auch Sie die Vorteile von rmDATA 3DWorx für den einfachen Weg vom Bestand zum Modell nutzen? Kontaktieren Sie uns einfach.

Thomas Pinter
Vertriebstechniker, rmDATA Geomatik

Wir suchten nach einer Software, mit der wir Punktwolken aus dem Laserscanner schnell und einfach auswerten können, denn wir wollen Daten schnell und einfach aus einer Punktwolke ableiten und weiterverarbeiten – genau das ist eine Stärke von rmDATA 3DWorx.

Jens Ehrlich, Zimmerei Ehrlich, Oberbarnim OT Grunow


rmDATA Kontakt

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns auf diesem Weg einfach und direkt.

Nach oben