Viele neue Möglichkeiten für die Punktwolke in rmDATA 3DWorx: Messen, Bemaßen, neues Modul Ebenheitskontrolle

Vertikale Ebenheitskontrolle (Soll-­Ebene ist vertikal)Horizontale Ebenheitskontrolle (Soll-­Ebene ist horizontal)Die neue Funktion „CAD Plan hinzufügen“ bringt bestehende CAD-Pläne im Format DWG/DXF direkt in den Kontext der Punktwolke zum Zweck des visuellen Vergleichs.Bemaßung von SchnittenAbstand-Messung zu einer Wand-Ebene

Dichte Punktwolken, gemessen mit modernen Laserscannern oder anderen Sensoren, sind eine solide Grundlage für die Modellierung und Dokumentation von Bestand. Viele unserer Kunden haben die damit verbundenen Vorteile längst er­kannt und nutzen rmDATA 3DWorx für diese Aufgaben. Die Einsatzmöglichkeiten der Punktwolken-Technologie sind jedoch we­sentlich weiter gestreut. Neue Funktionen und Module erwei­tern das Einsatzgebiet des Produktes und helfen so, die Anzahl der notwendigen Werkzeuge im Prozess einzuschränken. 

Punktwolkenanalyse  

Laufendes Feedback von Kunden und Partnern zeigt uns, dass statistische bzw. thematische Analysen von Punktwolken in der Praxis an Bedeutung gewinnen. Die aktuelle Version von rmDATA 3DWorx bietet daher ein ganz neues Modul rund um die Punktwolken-Analyse, mit umfangreichen Möglichkeiten zur Kontrolle von Abweichungen der Messung von Soll-Ebenen. Das Ergebnis dieser Ebenheitskontrolle ist eine auf Basis der Abweichungen eingefärbte Plandarstellung inklusive statistischer Daten als Tabelle und Histogramm. Die 3D-Darstellung zeigt die Auswirkung aller Parameter-Änder­ungen für die Berechnung (Sollgeometrie, Farbintervalle, Schrittweiten usw.) in Echtzeit an. Iterative Anpassungen sind dadurch sehr einfach und verkürzen die Bearbeitungs­dauer. Die Soll-Geometrie kann in Form beliebiger, horizontaler oder vertikaler Ebenen vorliegen und auch aus einer externen CAD-Zeichnung stammen. Das erlaubt die Auswertung von Bodenflächen, aber auch die Kontrolle von Fassaden oder aufstrebendem Mauerwerk. 

Vergleich mit CAD-Plänen  

Bei vielen Bauvorhaben im Gebäudebestand liegen zu Beginn verschiedene historische, aber auch aktuelle Planwerke in unterschiedlicher Qualität vor. Wurde nun eine hochwertige und entsprechend genaue Punktwolke erzeugt, bietet sich ein direkter Vergleich dieser Pläne mit dem Messergebnis an, um deren Aktualität und somit deren praktischen Nutzen zu bestimmen. rmDATA 3DWorx bietet ab sofort die Möglichkeit, Pläne im Format DWG/DXF direkt im Kontext der Punkt­wolke anzuzeigen. Diese Darstellung erlaubt eine rasche visuelle Kontrolle des Planwerks, aber auch einen intuitiven Soll-Ist-Vergleich, etwa für Regal-Aufstellpläne oder eine einfache Fortschrittskontrolle. Für nicht korrekt georeferenzierte Pläne existieren verschiedene Registrierungs-Werkzeuge, die unterschiedlichen Anforderungen an die Genauigkeit gerecht werden.

Messen und Bemaßen 

In manchen Fällen reicht es aus, die Punktwolke als Grundlage für die wichtigsten Maße und Eckdaten heranzuziehen. Die aktuelle Version von rmDATA 3DWorx enthält für diesen Fall eine ganze Palette neuer Mess- und Bemaßungs-Funktionen. Neben einfachen, punktbasierenden Messungen bietet vor allem die Kombination mit der automatischen Ebenen-Suche einen erheblichen Mehrwert. Normalabstände zu automatisch ermittelten Ebenen und Kanten oder Winkel zwischen Ebenen liefern nachvollziehbare Ergebnisse, ohne das Risiko, „durch die Wand“ zu picken. 

Interesse am Produkt rmDATA 3DWorx? Kontaktieren Sie uns.

Falls Sie Interesse an den neuen Funktionen haben, installieren Sie einfach die neue Version mit dem auto­matischen Update von rmDATA 3DWorx! 

Weitere Informationen zur aktuellen Version 2022.1 finden Sie hier.

Johann Nothbauer
Produktmanager, rmDATA Reality Capturing


rmDATA Kontakt

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns auf diesem Weg einfach und direkt.

Nach oben