rmGEO & rmNETZ in der Romandie

 Je nach Material wird der Laserstrahl des Scanners unterschiedlich stark reflektiert. In der Teststellung nutzte der Kunde die Option in 3DWorx, die Punktwolke nach Intensität einzufärben.

Auch Kunden aus der West-Schweiz setzen auf die Vorteile der rmDATA-Berechnungslösung. Voraussetzung dafür war eine französisch-sprachige Software-Version.

„Wir haben rmGEO und rmNETZ im Jahr 2015 gekauft, noch vor der Einführung der französischen Version“, berichtet Yvan Chassot, diplomierter Kulturingenieur und Geschäftsführer von YC-GEOMATIQUE SA. „Wir haben uns für diese Lösung entschieden, um GEOS 4 zu ersetzen und weil die rmDATA-Produkte einfach zu bedienen sind.“

Das Büro mit Sitz in der Stadt Romont besteht aus einem kleinen Team erfahrener Mitarbeiter, die in den Bereichen Geoinformation, Landmanagement und seit Kurzem auch im Laserscanning und in der Drohnenvermessung tätig sind. Die Vermessungsingenieure sind in der gesamten Region Freiburg tätig, wobei sich der Schwerpunkt der Mandate auf den Bezirk Glâne und seine nähere Umgebung konzentriert.

rmDATA-Software in der Ausbildung

YC-GEOMATIQUE SA ist ein Ausbildungsbetrieb, der auch regelmäßig Lehrlinge einstellt. Um den Nachwuchs zu fördern und das Berufsbild des Geomatikers zu bewerben, bietet das Büro auch Berufspraktika an, um Interessierten das Arbeitsspektrum eines Geomatikers näher zu bringen.

Im Büro nutzen die Lehrlinge ebenfalls die Berechnungslösung rmGEO, um sich auf die Lehrabschlussprüfung vorzubereiten. So haben bereits angehende Geomatiker viel Erfahrung mit der Software, die sie künftig im Unternehmen verwenden.

Netzausgleichung und Deformationsanalyse

Das Büro setzt die Berechnungslösung hauptsächlich in der Amtlichen Vermessung, wie etwa LFP3-Netzberechnung (GNSS, TPS), Polar- und Orthogonal-Vermessungen, Achs- und Schnittpunktberechnung sowie Helmert-Transformationen ein. In der Bauvermessung nutzen die Anwender rmGEO und rmNETZ zur Analyse von Bodenbewegungen und für Stabilitätskontrollen. 

„Wir verwenden rmNETZ hauptsächlich zum Berechnen von Netzausgleichungen im Rahmen der Amtlichen Vermessung und auf Baustellen, z. B. bei der Erdbaukontrolle“, berichtet der Chef des Büros. Er erläutert den besonderen Nutzen, den sie durch die Software erzielen: Es ist die durchgängige Lösung für die Messung von Verformungen während der periodischen Überwachung. Als Pluspunkt nennt Chassot hier die Möglichkeit, mehrere Datentypen zu importieren und die verschiedenen Zustände zu verwalten: „Das gibt uns eine Garantie für Qualität und Zuverlässigkeit!“ 

Außerdem lobt der Vermessungsingenieur an rmGEO und rmNETZ die Geschwindigkeit in der Datenverarbeitung. So können die Mitarbeiter Informationen innerhalb kurzer Zeit an Auftraggeber liefern, was sehr geschätzt wird.  

Teststellung 3DWorx 

Das Produktportfolio soll im Hinblick auf die neuen Geschäftsfelder Laserscanning und Drohnenvermessung erweitert werden. Dazu greift man derzeit auf eine Teststellung der Software rmDATA 3DWorx­ für die Ableitung von Geometrien aus 3D-Punktwolken zurück. „Seit Kurzem testen wir 3DWorx, mit der wir eine Punktwolke aus einem Scan besser visualisieren und verarbeiten können“, berichtet Yvan Chassot und er nennt als Vorteile für sein Büro: „Das automatische Ableiten horizontaler und vertikaler Schnitte erleichtert die Datenverarbeitung und das Erstellen von 2D-Plänen wesentlich! Beim nächsten Auftrag werden wir bereits 3DWorx nutzen!“, ist Chassot überzeugt.


Bilder oben: Je nach Material wird der Laserstrahl des Scanners unterschiedlich stark reflektiert. In der Teststellung nutzte der Kunde YC-GEOMATIQUE SA die Option in 3DWorx, die Punktwolke nach Intensität einzufärben. Unten: In der Bauvermessung nutzen die Anwender rmGEO und rmNETZ zur Analyse von Bodenbewegungen und für Stabilitätskontrollen.


rmDATA Kontakt

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns auf diesem Weg einfach und direkt.

Nach oben