Schüler-BIM-Projekt fertiggestellt

rmDATA unterstützte Schüler der HTL Pinkafeld, Abteilung Bautechnik, mit der Software rmDATA 3DWorx bei ihrem umfassenden Abschlussprojekt zum Thema BIM.

Die drei Schüler der HTL Pinkafeld, Kevin Kronaus, Kilian Piribauer und Raphael Posch, entschieden sich in ihrer Abschlussarbeit für ein Projekt zur „Integration von Laserscans in BIM“, das von rmDATA mit der Software 3DWorx unterstützt und von Thomas Pinter betreut wurde. Das Ergebnis ihrer Diplomarbeit ist nun ein umfassender Bestandsplan, eine kleine Bestandsanalyse und ein 3D-BIM-Modell des Bauhofes der Schule.

Von der Punktwolke zum Modell

Am Anfang war die Idee, das Werkstätten-Gebäude der Höheren Technischen Schule in Pinkafeld mit einem 3D-Laserscanner zu vermessen und aus der daraus resultierenden Punktwolke Geometrien abzuleiten. In weiterer Folge sollte daraus ein virtuelles BIM-Modell entstehen, das wiederum als Basis für mögliche Um- und Ausbaupläne dient.

Vergleich von Messverfahren

Ein zentraler Punkt ihrer Arbeit war der Vergleich unterschiedlicher Messmethoden, um Schlüsse aus der Genauigkeit der Datenerfassung ziehen zu können. „Auf Basis dieser Daten wurde ein Plan erstellt, welcher vier Messinstrumente in einem Raum miteinander vergleicht“, wie die Autoren in der Zusammenfassung erläutern. Zusätzlich haben sie zwei Typen von 3D Laserscanner verglichen, um Schnelligkeit und Eignung in bestimmten Situationen zu bewerten.

Der einfache Weg vom Bestand zum Modell

Die Diplomanden integrierten in ihre Arbeit auch Erläuterungen von CAD- und Auswerte-Programmen, darunter rmDATA 3DWorx zur Ableitung von Geometrien aus den Punktwolken: „Wir sind positiv überrascht, wie einfach es ist, mit diesem Programm Geometrien abzuleiten“, war das einstimmige Statements der drei jungen Bautechniker.

Thomas Pinter unterstützte von Seiten rmDATA die Schüler der Abschlussklassen in der Anwendung der Software 3DWorx und er ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Jungs haben sehr gute Arbeit geleistet. Sie haben sich bestens in die umfangreiche Materie Laserscanning, Gebäudeaufnahme und BIM eingearbeitet. Durch ihr selbständiges Arbeiten haben sie bewiesen, dass sie über das Projekt in diesem zukunftsträchtigen Fachgebiet viel Know-how aufgebaut haben.“


Bilder: Thomas Pinter, Vertriebstechniker bei rmDATA begutachtet die umfangreiche Abschlussarbeit von Kevin Kronaus, Kilian Piribauer und Raphael Posch der HTL Pinkafeld, die er im Rahmen des Einsatzes der  Software rmDATA 3DWorx begleitet hat. Frisch getestet übergaben die Schüler der Abschlussklasse der Abteilung Bautechnik die Diplomarbeit vor dem Firmensitz von rmDATA in Pinkafeld. (c) rmDATA


rmDATA Kontakt

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns auf diesem Weg einfach und direkt.

Nach oben